SG Niederfell/Dieblich 

Meisterschaftsspiel SG I:

SG I  –  VfL Kesselheim        1:1    (1:0)

Trotz Remis gegen den Tabellenvorletzten jetzt Tabellenzweiter!

Im letzten Spiel vor der Winterpause hatte die erste Mannschaft der SG den Tabellenvorletzten aus Kesselheim zu Gast. Zwar sprach einiges für einen Heimsieg und damit ein Ausdehnen der Erfolgsserie, doch in der A-Klasse muss man in dieser Saison jedes Spiel voll konzentriert angehen. Das tat die SG dann zwar auch, doch irgendwie war dies nicht der Tag der Heimelf. Lediglich eine gute Torchance hatte man in der ersten Halbzeit durch Robin Kissel, dessen Kopfball aber auf der Torlinie abgewehrt werden konnte. Dann aber kam es knüppeldick, musste man doch nach 17 Minuten bereits Sebastian Lechner und nach einer knappen halben Stunde Raphael Henning verletzungsbedingt auswechseln. Da sich die nun neu formierte Mannschaft erst einmal finden musste, hoffte man, in der 2. Halbzeit besseren Fußball bieten zu können. Doch dann kam die 40. Spielminute. Manuel Bleser flankte auf Robin Kissel, und letzterer machte in perfekter Torjägermanier doch noch das 1:0 für die SG, was natürlich ein idealer Zeitpunkt war.

Die 2. Halbzeit begann dann sehr hoffnungsvoll, denn nach gerade einmal 5 Minuten flankte Philipp Schuster zu Philipp Volk, doch dessen Volleyschuss konnte der Gästetorhüter abwehren. Wenig später verfehlte Robin Kissel knapp das 2:0. So schien alles auf einen Sieg programmiert zu sein. Doch ab der 53. Spielminute kippte dann das Spiel. Ein völlig unnötiger Ballverlust 30 Meter vor dem eigenen Strafraum schenkte den Gästen nach einem klugen Konter das 1:1. Dies schockte die SG sichtlich. Das man es versäumt hatte, das 2:0 zu erzielen, wirkte sich nun böse aus. Denn zwischen der 60. und der 75. Spielminute hatte Kesselheim gleich mehrmals klare Chancen, um in Führung zu gehen. Doch nur die schwache Chancenverwertung und ein Philipp Jung im Tor, der als einziger Akteur der SG Normalform hatte, sorgten dafür, dass zumindest ein Punkt in Dieblich blieb.

Fazit: Während die SG, und das sei ihr durchaus mal erlaubt, nicht richtig ins Spiel kam und somit die gewohnte Leistung nicht abrufen konnte, nutzte Kesselheim dieses Angebot und konnte so einen wichtigen Punkt mit nach Hause nehmen. Trotzdem hat die SG eine tolle Runde gespielt. Nach dieser Partie beendet man das Jahr 2018 vorerst auf Platz 2 der Tabelle. Dies wird sich allerdings noch minimal nach dem Nachholspiel zwischen Rot-Weiß Koblenz II und dem VfR Koblenz am Mittwoch, dem 28.11. ändern. Mit 27 Punkten und einem Torverhältnis von 26:28, dabei 5 Siege und 2 Unentschieden in den letzten 7 Spielen, konnte man nach der schwarzen Serie von 5 Niederlagen in Folge wieder voll in die Saison zurück finden. Und hätte man diese Serie nicht gehabt, wer weiß, was dann noch möglich gewesen wäre. Jetzt ist aber erstmal die wohlverdiente Ruhe angesagt.

Es spielten: Philipp Jung, Andre Sauer, Raphael Henning (30. Philipp Schuster), Mike Czarneta (70. Michael Fechner), Tobias Arens, Robin Kissel, Tobias Jung, Nils Kräf, Steffen Pistono, Sebastian Lechner (17. Philipp Volk), Manuel Bleser.