SG Niederfell/Dieblich 

Meisterschaftsspiel SG I:

 SG I  –  SF Höhr-Grenzhausen           1:2  (1:0)

0:5 – 1:6 – 1:2: SG I in der Krise? 

 

Im Spiel gegen die Mannschaft, bei der man ja im Kreispokal in der 2. Runde rausgeflogen ist und somit der Rheinlandpokal im nächsten Jahr nur eine Illusion bleibt, wollte die erste Mannschaft der SG nach den beiden Klatschen in den Meisterschaftsspeilen gegen Immendorf und Rot-Weiß Koblenz nach Möglichkeit wieder einmal zu Null spielen, hatte man doch in der vergangenen Saison die stärkste Abwehr der A-Klasse. Doch schon in der Anfangsphase wirkte die SG irgendwie gehemmt. Der Gast hatte mehr vom Spiel, während bei der Heimelf kaum etwas zusammen lief. Dies änderte sich etwas nach 24 Spielminuten, als Michael Fechner, einer der wenigen Leistungsträger der letzen Meisterschaftsspiele, einen Freistoß von Andre Sauer zum 1:0 einköpfen konnte. Weiter Zählbares kam bei allem Einsatz aber nicht mehr heraus. Im Gegenteil: Man brauchte schon 2 Minuten vor dem Pausenpfiff eine Portion Glück, da ein Schuss der Gäste an der Latte endete. So blieb es beim etwas glücklichen 1:0 zur Pause.

Die 2. Halbzeit begann direkt mit einem Paukenschlag, denn nach knapp 40 Sekunden stand ein Höhrer Stürmer alleine vor dem SG-Keeper Philipp Jung, der aber mit einer großartigen Parade den Ausgleich verhindern konnte. Zwei Minuten später gab es fast wieder dieselbe Situation – man kann einen Ball auch einfach einmal weghauen – und diesmal war auch Philip machtlos. So stand es leider 1:1. Nun befürchtete man schon das schlimmste. Doch ein Kopfball von Steffen Pistono, der knapp das Tor verfehlte, sorgte irgendwie für eine Wende. Das Spiel der SG bekam nun Form, und man machte richtig Druck. Und es gab endlich Torchancen. So war es in der 61. Spielminute der Torwart der Gäste, der einen tollen Schuss von Steffen abwehren konnte. Auch in der folgenden Ecke war der Torhüter von Höhr auf dem Posten und wehrte einen Schuss von Nils Kräf ab. Die größte Tat vollbrachte die Nummer eins beim Gegner in der 79. Spielminute, als er einen Direktschuss von Manuel Bleser aus dem Winkel fischte. Irgendwie wollte das 2:1 nicht fallen. Es fiel dann aber doch, doch leider auf der verkehrten Seite. Denn in der 85. Spielminute stand es wie aus heiterem Himmel 2:1 für Höhr. Die SG versuchte nun alles, doch schließlich blieb es bei der mehr als unglücklichen Niederlage.

Fazit: 3 Niederlagen in Folge tun sicherlich weh. Und bei dem einen oder anderen fehlte irgendwie etwas wie Ballsicherheit oder auch Selbstvertrauen. Aber die letzten 35 Minuten aus dem Spiel gegen Höhr sollten Hoffnung machen. Da spielte die SG nämlich richtig guten Fußball. Und so könnte man wieder so langsam in die Erfolgsspur gelangen.

Es spielten: Philipp Jung, Andre Sauer, Tobias Arens, Mike Czarneta (61. Nils Kräf), Tobias Jung, Niklas Pistono, Michael Fechner, Raphael Henning, Sebastian Otto (77. Manuel Bleser), Steffen Pistono, Sebastian Lechner (61. Philip Schuster).

Am kommenden Sonntag, dem 7.10., fährt die erste Mannschaft der SG, nun auf Platz 6, zum Tabellenletzten SV Weitersburg. Der Gegner vom Sonntag hatte sich in dieser Saison mehr erhofft als zurzeit nur 2 Unentschieden. Aber, siehe das Torverhältnis, die Niederlagen waren bis auf das 0:3 gegen den VfR Koblenz alle knapp. So wird dieses Spiel kein Selbstläufer, will doch Weitersburg endlich den ersten Sieg. Doch den sollte man bitteschön nicht gegen die SG erringen. Spielbeginn ist bereits schon um 13.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Peter-Friedhofen-Straße.

Die weiteren Meisterschaftsspiele der SG I:

Sonntag,  14.10., 14.30 Uhr: SG I   – VfR Koblenz

Sonntag,  21.10., 14.30 Uhr: SG I  in SC Vallendar

 

Text: Erwin Basche

SG Dieblich-Niederfell gegen SF Höhr-Grenzhausen