SG Niederfell/Dieblich 

Meisterschaftsspiel SG I: 

VfL Kesselheim  – SG I          4:4   (2:1)

Gerechte Punktteilung! 

 

Im ersten Auswärtsspiel der Saison konnte die erste Mannschaft der SG Dieblich-Niederfell einen Punkt aus Kesselheim mitnehmen. Nach Toren von Sebastian Lechner, Steffen Pistono und zweimal Mike Czarneta stand es nach mehr als 90 turbulenten Minuten 4:4. (Mehr wegen urlaubsbedingter Abwesenheit in der nächsten Woche).

Hier der Nachtrag:
Obwohl die SG I in Kesselheim gut ins Spiel gekommen ist und durchaus hätte in Führung gehen können, gelang den Gastgebern nach 10 Minuten durch Robin Reichert, den die SG an diesem Tag einfach nicht ausschalten konnte und der noch 2 mal traf, das 1:0. Die SG zeigte sich aber nicht geschockt und konnte bereits 7 Minuten später durch Sebastian Lechner ausgleichen. Nun wurde die SG immer stärker, versäumte es aber, eine der sich nun bietenden guten Möglichkeiten zu nutzen. Stattdessen gelang Kesselheim kurz vor der Pause durch einen Konter die erneute Führung zum Halbzeitstand von 2:1.

Mit Beginn der 2. Halbzeit zeigte die SG eine ganz andere Körperhaltung und bot eine tolle Vorstellung. Und binnen 10 Minuten (46., 48. und 56.) drehte man durch Tore von Steffen Pistono und gleich zweimal Mike Czarneta das Spiel und führte mit 4:2. Nun beherrschte man den Gegner, versäumte es aber, den viel zitierten Deckel auf diese Partie zu machen. Und dies sollte sich noch rächen. Kesselheim konnte wie aus heiterem Himmel durch einen herrlichen Volleyschuss in der 74. Spielminute auf 3:4 verkürzen und witterte nun Morgenluft. Die SG hatte zwar noch alles soweit im Griff, doch so langsam kam Hektik auf. Diverse Verletzungen bei Kesselheimer Spielern und eine selten unnötige gelb-rote Karte für die SG sorgten schließlich für 10 Minuten Nachspielzeit. Und diese 10. Minute hatte es in sich. Die SG hatte die Riesenchance zum alles entscheidenden 5:3, vergab diese jedoch. Und praktisch im Gegenzug war es wieder Robin Reichert, der für den Endstand von 4:4 sorgte.

Fazit: Vor dem Spiel wäre man sicher mit einem Punktgewinn zufrieden gewesen. Doch nach dem Abpfiff fühlte sich das 4:4 eher wie eine Niederlage an. Das die Mannschaft aber keinen Knax davon getragen hatte, dies bewies sie ja dann beim Rheinlandpokalspiel.

Die SG I spielte mit: Philipp Jung, Andre Sauer, Tobias Arens, Mike Czarneta (90. + 3 Julius Dany), Tobias Jung (86. Jan Koch), Niklas Pistono, Michael Fechner, Raphael Henning, Sebastian Otto, Steffen Pistono, Sebastian Lechner (71. Nils Kräf).

Nach dem Rheinlandpokalspiel der SG I am vergangenen Mittwoch – Bericht folgt –empfängt die SG am kommenden Sonntag, dem 2.9., den SV Niederwerth, der nach einem 1:5 beim SV Untermosel (nächstes Spiel des SV erst nach Redaktionsschluss) auf Platz 13 der Tabelle liegt. Hier sollten die 3 Punkte in Dieblich bleiben. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.

 

Die weiteren Meisterschafts- bzw. Pokalspiele der SG I:

 

Dienstag, 04.09., 19.30 Uhr: SG I  in SF Höhr-Grenzhausen (Kreispokal Runde 2)

Sonntag, 09.09., 14.30 Uhr: SG I  in SV Spay

Sonntag, 16.09., 14.30 Uhr: SG I   – TuS Immendorf

 

Kreispokal Runde 2:

 

Bereits 2 Tage nach dem Spiel gegen Niederwerth fährt die erste Mannschaft der SG in den Westerwald. Dort spiel sie am Dienstag, dem 4.9. um 19.30 Uhr bei der ersten Mannschaft von SG Höhr-Grenzhausen, ebenso wie die SG I in der A-Klasse angesiedelt. Höhr liegt in der A-Klasse zurzeit mit 1 Punkt nur auf Platz 11 der Tabelle, dies allerdings unter Wert. Und die SG nimmt ja bekanntlich Platz 4 ein (Stand 27.08.). Auf Grund der Stärke beider Teams ist diese Partie aber völlig offen, sodass mit einem spannenden und guten Spiel zu rechnen ist. Austragungsort ist der Rasenplatz am Flürchen, Bergstr., in Höhr.

Text: Erwin Basche