Einmal mehr Rückhalt der SG Dieblich-Niederfell,
Philipp Jung überzeugte durch tolle Paraden.

SG Niederfell/Dieblich 

Meisterschaftsspiel SG I: 

SG I  –  Spvgg. Bendorf         2:1     (1:0)
3. Sieg in Folge nach schwachem Spiel!

 

Gegen die Spvgg. Bendorf hoffte man auf SG-Seite auf den dritten Sieg in Folge.

Und den sollte es auch geben. Das Wie kann man aber schnellstens vergessen. Kühles Wetter und wohl dadurch bedingt für SG-Verhältnisse mit 70 durchaus wenige Zuschauer waren schon ein schlechtes Omen für diese Partie. Dabei begann es recht gut. Bereits in der 2. Minute bediente Sebastian Lechner Philipp Schuster, doch dessen Schuss wurde von Gästetorhüter gehalten. Danach gab es auf dem Platz nicht viel Erwähnenswertes. Erst in der 25. Spielminute wurden dann die Zuschauer aus ihrer Lethargie gerissen, als Sebi Lechner nach einem Eckball den Ball volley aus gut 22 Metern ins Tor hämmerte. Doch dies gab der SG leider keine Sicherheit. Im Gegenteil. Die Gäste wurden immer stärker und nur mit Glück konnte man die knappe Führung in die Pause retten.

Der Beginn der 2. Halbzeit ging dann total nach hinten los, denn bereits nach 3 Minuten konnten die Gäste nach einem Eckball durch ein Eigentor der SG ausgleichen. Danach lief bei der Heimelf gar nichts mehr. Das Mittelfeld bekam das Spiel einfach nicht in den Griff, und der Angriff sorgte für zu wenig Entlastung. So musste die Defensive Schwerstarbeit verrichten und konnte sich des Öfteren nur durch lange Befreiungsschläge retten. Schön ist anders. Man musste nun sogar um den einen Punkt zittern. Dann aber kam die entscheidende 80. Spielminute: Philipp Jung konnte mit einer tollen Parade das 1:2 verhindern. Den folgenden Ball holte sich Tobi Jung und bediente Manuel Bleser. Und diesem gelang überlegt das umjubelte 2:1. Und bei diesem Spielstand blieb es dann bis zum Schlusspfiff.

Fazit: Es gibt ja den Begriff des dreckigen Sieges. Und diesen kann man für diesen Erfolg ruhig einmal anwenden. Dass Bendorf nach der Partie mehr als enttäuscht war, kann man durchaus nachvollziehen. Aber auch diese Leistung bringt 3 Punkte: Ergo: 3 Siege in Folge. Aber mit so einer Leistung wird es sehr schwer, in Kobern zu bestehen.

Es spielten: Philipp Jung, Andre Sauer, Raphael Henning, Mike Czarneta, Niklas Pistono, Philipp Schuster (83. Tom Grote), Tobias Jung, Sebastian Otto (71. Mario Steinstraß), Steffen Pistono, Sebastian Lechner, Manuel Bleser.

Bereits am kommenden Freitag, dem 02.11., kommt es in Kobern zum großen Lokalderby zwischen dem Gastgeber SV Untermosel und der SG. Und in so Spielen ist der Tabellenplatz völlig uninteressant. Denkt man an das vergangenen Spieljahr zurück, dann hat die SG damals zwar mit 3:1 gewonnen, doch jeder weiß wohl noch, dass dieser Erfolg glücklich zustande kam. Man kann sich ja einmal selbst froh machen: Lay verliert in Bendorf 2:5. Die SG schlägt Bendorf 2:1. Der SV U verliert in Lay 2:6. Alles klar? Wirklich nicht. Eins ist aber sicher: Es ist wieder mit einem tollen Spiel zu rechnen, das viele Zuschauer verdient hat. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr in Kobern.

Die weiteren Meisterschaftsspiele der SG I:

Freitag,  09.11., 19.30 Uhr    : SG I  – TSV Lay
Sonntag,  18.11., 15.00 Uhr (!): SG I  in FC Horchheim (Beginn der Rückrunde)
Sonntag,  25.11., 14.30 Uhr    : SG I  – VfL Kesselheim

Text: Erwin Basche